Philosophie

Musikalische Früherziehung Kling Klong - mit Spaß und allen Sinnen kreativ Musik entdecken

In jedem steckt ein Musiker
Hinführen zur Musik - wer hat diese Formulierung noch nicht gehört. Wir von Kling Klong sind der Meinung: Ein Hinführen zur Musik ist nicht nötig. Denn jedes Kind besitzt schon von Geburt an einen natürlichen Draht zur Welt der Klänge. Warum sollten wir es noch dort hinführen?
Ein Leben mit Musik
Mit Kling Klong sorgen wir vielmehr dafür, dass Ihr Kind seine angeborene Liebe zur Musik aufrechterhält und der Musikunterricht auf ganz natürliche Weise zur positiven Entwicklung der Kinder beiträgt. Denn nach unserem Verständnis ist Musikalität etwas Wertvolles, das in jedem Menschen steckt. Etwas, das uns miteinander verbindet und uns Freude bereitet.
Bei Kling Klong wird die natürliche Musikalität Ihres Kindes aktiviert. Diese spricht auf spielerische Lernangebote an, die Bewegung, Hörsensibilität und Sprachgefühl trainieren.
Fördern, nicht fordern
Wenn Pädagogik so eindeutig wäre wie Musiktheorie, dann wäre die Erziehung von Kindern viel leichter. Aber sie ist es nicht – und genau das macht uns erst zu Menschen. Das pädagogische Konzept von Kling Klong basiert darum sowohl auf Erziehungswissenschaft als auch auf unserer persönlichen Erfahrung. Denn nur, wenn Theorie und Praxis zueinander passen, gelingt auch die Arbeit mit Kindern.
Auch die Neurowissenschaften liefern uns dazu wichtige Erkenntnisse. Auf ihrer Basis gestalten wir Spiele und Aktionen, welche die positive Wirkung des Musizierens auf Kreativität und Intelligenz besonders nachhaltig unterstützen und orientieren uns an den Grundlagen des gehirngerechten Lernens.
Vorsicht Früh(v)erziehung!
Bewusst verzichten wir auf „Spaßverderber“ wie Übezwang und Glockenspiel. Aus Rücksicht auf die natürliche Entwicklung des Menschen lassen wir im Rahmen der Musikalischen Früherziehung bis zum Schuleintrittsalter auch den spezialisierten Instrumentalunterricht und die Notenschrift außen vor. Schließlich möchten wir Ihr Kind auf musikalischem Weg fördern – und nicht fordern oder gar über-fordern.
Sicherheit und Orientierung
All diese Ansätze sind bei Kling Klong eingebunden in einen erzieherischen Stil, der auf freundliche, kindgerechte Art klare Strukturen und Regeln vorlebt. So lernen die Kinder Respekt vor den Mitmenschen, sie stärken ihr Selbstwertgefühl und finden ihren individuellen Platz in der Gemeinschaft. Genau dann nämlich macht Musik am meisten Spaß!
Musik Macht klug – aber wie?
Dass Musik klug macht, behaupten die Medien häufig. Oft wird aber vergessen, dass es dabei sehr stark auf die Menschen ankommt, die sie vermitteln – und auf die Art und Weise, wie mit den Kindern umgegangen wird. Außerdem sollte Musikmachen immer mit Spaß verbunden sein.
Für uns sind darum Pädagogen tätig, die sich auskennen. Außerdem ist gerade für die Kinder das Musizieren und Musikerleben in der Gruppe wichtig, denn dies stärkt die Empathie. Musik war schon immer eine Gruppenaktivität. Daher gestalten unsere Musiklehrer mit Kling Klong ein Erfahrungsfeld, in dem Kreativität, Gemeinschaft und Freude gelebt werden. Nur so können sich die positiven Nebeneffekte der Musik entfalten. Dann macht Musizieren auch klug.